Polizeikontrolle-lkw690-460
 

Gefahrguttransporter bei Bretten viel zu schnell - Fahrverbot droht

Bretten. Raser hat die Verkehrspolizei auf der B293 bei Bretten-Dürrenbüchig aus dem Verkehr gezogen. Darunter war ausgerechnet der Fahrer eines Gefahrguttransporters, der mit seiner brisanten Fracht um fast 50 Prozent schneller war als erlaubt.

Bei den Geschwindigkeitskontrollen zwischen 14.45 Uhr und 16 Uhr wurden 37 Fahrzeuge gemessen. 24 Fahrer waren bei erlaubten 70 Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Vier Fahrer müssen neben einem Bußgeld auch noch mit Punkten rechnen. Einem 34-Jährigen, der mit seinem mit 7500 Litern Heizöl beladenen Gefahrguttransporter unterwegs war, droht zudem noch ein Fahrverbot. Er war bei erlaubten 60 Stundenkilometern mit Tempo 88 gemessen worden.