nach oben
Gebaut werden muss für die Flüchtlingsunterbringung (Symbolbild).   dpa-Archiv
Gebaut werden muss für die Flüchtlingsunterbringung (Symbolbild). dpa-Archiv
12.11.2015

Geld fürFlüchtlingsunterbringung

Straubenhardt. Die derzeitige Flüchtlingssituation fordert die Gemeinden im Enzkreis zusehends. Auch in der Haushaltsrede für das kommende Jahr, die Straubenhardts Bürgermeister Helge Viehweg in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch hielt, spielte das Thema Flüchtlingsunterbringung eine große Rolle.

„In diesem Jahr hat uns die Asylfrage in erheblichem Maße in Beschlag genommen“, so der Rathauschef zu Beginn der Haushaltsvorstellung. Das sei vor einem Jahr in dieser Form noch nicht denkbar gewesen. In Straubenhardt erwarte man in Kürze den Beginn der Umbauarbeiten an einem Gebäude in der Daimlerstraße im Feldrennacher Gewerbegebiet, wo 71 Asylbewerber unterkommen werden. Aaber auch abseits der Flüchtlingsfrage stehe Straubenhardt im Haushaltsjahr 2016 vor vielen Aufgaben, so der Bürgermeister.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.