nach oben
Zuviel Kommunalpolitik ist nicht gut für den häuslichen Frieden. Marcel Staib,  Martin Schroth, Nicole Fischer, Dieter Vögele und Ursula Schunck (von links) lösten die Probleme psychologisch. Foto: Manfred Schott
Zuviel Kommunalpolitik ist nicht gut für den häuslichen Frieden. Marcel Staib, Martin Schroth, Nicole Fischer, Dieter Vögele und Ursula Schunck (von links) lösten die Probleme psychologisch. Foto: Manfred Schott
17.12.2015

Gelungene Abendunterhaltung des Rad- und Motorsportvereins „Bahn frei“ Ersingen

Kämpfelbach-Ersingen. Ein vielseitiges Programm konnte Vorsitzender und Conférencier Marcus Kuschel den Gästen der Abendunterhaltung des Rad- und Motorsportvereins „Bahn frei“ (RMSV) Ersingen in der Turn- und Festhalle verkünden. Mit stimmungsvollen vorweihnachtlichen Klängen eröffnete der Kinderchor des Gesangvereins „Freundschaft” Ersingen unter der Leitung von Sybille Reiling das Programm.

Die Radsportlerinnen Luisa Bellitto, Mirja Wagner, Jessica Augenstein, Jasmin und Vanessa Vielsack, trainiert von Nicole Fischer und Natalie Augenstein, zeigten bei mehreren Auftritten mit dem Einrad oder dem Kunstfahrrad mit Bravour ihre Geschicklichkeit. Als Artisten am Boden und in der Luft gaben die Leistungsgruppe Mädchen und die Jungengruppe des Turnvereins Königsbach zum Staunen des Publikums eine fantastische Vorstellung mit rasanten Figuren der Turnkunst. Daniela Frank und Jasmin Schröder haben diese Turn-Show choreografiert und eintrainiert. Eine mit Lachsalven gespickte Stimmung verbreitete anschließend die Laienspielgruppe des Radsportvereins bei einem Politdrama mit Happy End. „D‘ Karriere-Emma“ hieß das schwäbische Mundartstück von Hans Blötscher, das Ensemble-Kollege Marcel Staib treffend ins Ersingerische transformierte.

„A Weibsbild em Gemoinderat – jetzt hemmers gschafft.“ Willi Hutzenlaub alias Dieter Vögele war von diesem kommunalpolitischen Fortschritt gar nicht begeistert. Seine Frau Emma (Ursula Schunck) tingelt zum Wohl der Gemeinde von Termin zu Termin und ist kaum noch zu Hause. Willis Freund und Junggeselle Eugen Reiling (Marcel Staib) ist derweil verknallt in die hübsche Witwe Erna Scheuerle (Nicole Fischer). Alle drei schmiedeten einen Plan mit Psychologie. Eifersucht sollte die Karrierefrau wieder auf den Boden der Realität zurückbringen. Mit von der Partie: Schultes (Martin Schroth). Eva Hempel hielt vom Souffleuse-Kasten aus den Redefluss in Schwung.