nach oben
Die Leistungsgruppe der jungen Männer schlüpft in die Rolle von spanischen Toreros. Auch an einem Stier auf der Bühne fehlt es nicht. Foto: Martin Schott
Die Leistungsgruppe der jungen Männer schlüpft in die Rolle von spanischen Toreros. Auch an einem Stier auf der Bühne fehlt es nicht. Foto: Martin Schott
07.12.2015

Gelungene Abendunterhaltung des Turnvereins Ersingen

Als Moderator durch das Programm führte erstmals Stefano Palese, der im Frühjahr als neuer Vorsitzender die Führung des TVE übernommen hat. Die Abendunterhaltung stand unter dem Motto „Unsere große bunte Welt“ und bot einen kurzweiligen Ausschnitt aus dem sportlichen und geselligen Leben des Vereins.

Eine Steilvorlage für die Beiträge lieferte die Leistungsgruppe Buben der sieben- bis elfjährigen Turner. Sie unternahmen einen Ausflug ins Reich der Mitte. Schnell stellte sich heraus: Auch in China wird gerne geturnt, sei es nun am Boden mit Rückwärtssalto, auf den Schultern des Nachbarn oder am Barren. Eine große Pyramide aus der ganzen Turnmannschaft bildete den eindrucksvollen Abschluss der Vorführung, auf die die jungen Turner von ihren Trainern Sabine Weise, Lena Kühnel, Philipp Gerber, Cedric Sorger und Niklas Müller vorbereitet worden waren.

Ebenfalls eine weite Reise unternahmen die zehn- bis dreizehnjährigen Damen der Leistungsgruppe Mädchen. Sie machten sich auf, den indischen Subkontinent zu erkunden. Schnell stellten sie fest: In Indien gibt es nicht nur heilige Kühe, Maharadschas und den Tadsch Mahal. Man turnt dort auch gerne und tanzt zu bezaubernder Musik. Wie das geht, hatten die Mädchen von ihren Trainern Brandon Bartels, Gabi Brenk und Celine Gutjahr erfahren. Ein weiteres turnerisches Glanzstück auf der Hallenbühne wurde die Show der Leistungsgruppe der größeren Jungs und jungen Männer im Alter von elf bis 21 Jahren. Unter der Regie ihrer sportlichen Betreuer Heike Schneider, Sabine Weise und Bernd Kauselmann machten sie sich auf nach Spanien.