760_0900_135827_BILD.jpg
Unterschriften mit großer Tragweite: Bei den Gemeindereformen der 1970er-Jahre entstanden neue größere Einheiten. Hier heben etwa Tiefenbronns Bürgermeister Ernst Kubat (von links), Mühlhausens Stellvertreter Hermann Beck und Lehningens Bürgermeister Rolf Cartano die Gemeinde Tiefenbronn aus der Taufe. Dieses Jahr wird sie 50 – genau wie Birkenfeld und Keltern. Mühlacker und Knittlingen erhielten 1972 neue Stadtteile.   Foto: Gemeinde Tiefenbronn (Archivfoto)

Gemeinde-Goldhochzeiten und andere Feste: Diese Kommunen im Enzkreis feiern Jubiläum

Enzkreis. Die Kreis- und Gemeindereformen Anfang der 1970er-Jahre haben viele Kommunen in neuem Zuschnitt entstehen lassen. 1972 waren das Birkenfeld, Keltern und Tiefenbronn, die jetzt alle Goldhochzeit feiern. Genauso lange her sind die Eingliederungen von Mühlhausen und Enzberg zu Mühlacker oder Kleinvillars zu Knittlingen. Gleich eine 750-Jahr-Feier hat Ispringen vor der Brust. Alles immer mit Blick auf Corona.

Ispringen: Auf den Oktober 1272 führt die Enzkreisgemeinde die erste urkundliche Erwähnung des Ortes zurück, der im Mittelalter nach der Lage an der Kämpfelbachquelle Urspringen hieß. Deshalb feiert Ispringen in diesem Jahr das

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?