nach oben
Claudia Honnen von der Kelterner Verwaltung hofft, dass die neuen  Hunde-Kot-Stationen kräftig genutzt werden.
Claudia Honnen von der Kelterner Verwaltung hofft, dass die neuen Hunde-Kot-Stationen kräftig genutzt werden. © Marx
06.07.2011

Gemeinde Keltern stellt Hundetoiletten auf

KELTERN In vier von fünf Ortsteilen hat die Gemeinde Keltern nun Hundetoiletten installiert. Insgesamt fünf Einheiten wurden an Straßen aufgestellt, die erfahrungsgemäß zu den Lieblingswegen von Hundehaltern und ihren Vierbeinern zählen. Die Gemeinde reagierte damit auf Bürgerbeschwerden und sogar kritischen Stimmen aus Vereinen, die sich über die wilden Hinterlassenschaften auf öffentlichen Gehwegen und Plätzen beschwert hatten.

Nach den Sommerferien wird die Verwaltung prüfen, in welchem Umfang die Kot-Beutel-Stationen genutzt worden sind. Sollten die Erfahrungswerte positiv ausfallen, ist denkbar, dass über die bislang platzierten fünf Stationen auch noch weitere Hundetoiletten angeschafft werden. Claudia Honnen von der Kelterner Verwaltung berichtete nur wenige Tage nach der Aufstellung der ersten Boxen von positiven Reaktionen aus der Bevölkerung und konkreten Vorschlägen aus der Bürgerschaft, wo weitere Hundeklos installiert werden sollten.