nach oben
Auf eine gelungene Hochstammaktion freut sich Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger (Vierter von links) zusammen mit Roland Schultner (von links, Natur in Keltern), Annett Heck (OGV Niebelsbach), Werner Zink (OGV Dietlingen), Harald Groh (OGV Ellmendingen), Fritz Dittus (Natur in Keltern), Hartmut Herb (Fachwart) und Peter Strobel (Natur in Keltern). Foto: Zachmann
Auf eine gelungene Hochstammaktion freut sich Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger (Vierter von links) zusammen mit Roland Schultner (von links, Natur in Keltern), Annett Heck (OGV Niebelsbach), Werner Zink (OGV Dietlingen), Harald Groh (OGV Ellmendingen), Fritz Dittus (Natur in Keltern), Hartmut Herb (Fachwart) und Peter Strobel (Natur in Keltern). Foto: Zachmann
23.06.2019

Gemeinde Keltern verschenkt Bäume an Grundstücksbesitzer

Mit einem zukunftsweisenden Projekt will die Gemeinde Keltern alle Grundstücksbesitzer oder Pächter anregen, junge Obstbäume zu pflanzen. Schließlich profitiert nicht nur die ganze Familie von der Ernte, sondern auch die Natur auf den Streuobstwiesen oder in großen Hausgärten.

Das Jubiläumsjahr der Ortsteile Ellmendingen und Weiler haben Bürgermeister Steffen Bochinger und der Gemeinderat in gemeinsamer Initiative mit den vier Kelterner Obst- und Gartenbauvereinen (OGV) und dem kurz vor der Gründung stehenden Verein „Natur in Keltern“ zum Anlass genommen, um Interessierten 190 Hochstämme mit Sorten ihrer Wahl samt Wildschutz, Pflock und Anbindestrick zu schenken. Zielgruppe sollen insbesondere junge Eltern sein. „Die Bäume gibt es nicht umsonst“, verdeutlichen Peter Strobel, Roland Schultner und Fritz Dittus, die den gemeindeübergreifenden Natur-Verein zurzeit vorbereiten: „Die Leute sollen auch etwas dafür tun und die Nachhaltigkeit soll gewährleistet werden, indem man die Bäume nicht nur pflanzt, sondern auch regelmäßig schneidet und pflegt.“

Ob und wie viel Obst man in zehn bis zwölf Jahren ernte, hänge jetzt schon von der richtigen Sortenwahl und Pflanzung an geeigneter Stelle ab, wissen die OGV-Vorsitzenden Annett Heck, Werner Zink und Harald Groh. Deshalb macht die Initiative allen zukünftigen Baumbesitzern ein besonderes Angebot: Sie bekommen die passende Praxisanleitung von Fachwarten für Obst- und Gartenbau, die als Pate mit Tipps und Tricks von der Pflanzung bis zur Pflege zur Seite stehen.

Die Aktion beginnt mit einem Fachvortrag zu wichtigen Grundlagen von Bernhard Reisch vom Landwirtschaftsamt Enzkreis am Mittwoch, 3. Juli, um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Ellmendingen. Dort werden auch Anmeldeformulare und Sortenempfehlungen ausgegeben. Bis August können Bäume bestellt werden, die die Gemeinde im Oktober oder November im Bauhof ausgibt.

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten gibt es im Rathaus und von den Vereinen im Internet unter www.natur-in-keltern.de