760_0900_120481_BillionPhotos_com.jpg
„Das Problem ist vor allem, dass immer wieder dieselben Themen beackert werden, ohne dass man wirklich vorankommt“, ist sich Maximilian Lutz sicher. Foto. BillionPhotos.com - stock.adobe.com (Symbolbild) 

Gemeinderat Mühlacker: Immer wieder werden Themen beackert, ohne dass man wirklich vorankommt

Ob man es schaffen würde dieses Mal? Pünktlich daheim zu sein, um 20.45 Uhr? Die Hoffnung bestand durchaus. Nicht nur bei den beiden Stadträten, mit denen man am Dienstag von der Tiefgarage gemeinsam in den Sitzungssaal im Mühlacker Rathaus schritt – auch der Kollege am benachbarten Pressetisch wagte die Prognose, man könnte tatsächlich zum Anpfiff des Fußballländerspiels daheim sein. Doch dass dies nichts werden würde, war dann leider recht schnell klar. Einmal mehr hat der Mühlacker Gemeinderat in dieser Woche bewiesen, weshalb er zu denjenigen in der Region zählt, die immer wieder für Überraschungen gut sind.

Eine Kolumne von Maximilian Lutz

Es ist ja nicht nur so, dass das Gremium oder dessen Ausschüsse beinahe im Wochenrhythmus tagen. Das Problem ist vor allem, dass immer wieder dieselben Themen beackert werden, ohne dass man wirklich vorankommt. Die erneut ausufernde Debatte über die Bahnhofstraße hat dies wieder einmal vor Augen geführt. Stand am

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?