nach oben
© Symbolbild: dpa
15.02.2019

Gemeinsames Kiffen endet mit Blechschaden und Faustschlägen

Altensteig. Eigentlich wollten sie auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Altensteiger Wilhelmstraße nur zusammen einen Joint rauchen und locker-entspannt den Abend ausklingen lassen. Doch der endete nicht friedlich zugedröhnt, sondern mit einem Blechschaden und Faustschlägen.

Fünf Deutsche und ein Türke im Alter von 19 bis 27 Jahren hatten sich am Donnerstagabend auf dem Parkplatz verabredet. Im Laufe des Treffens reichte ein 27-jähriger Deutscher zwei 19-jährigen deutschen Frauen einen Joint. Da es in der Folge aber zum Streit zwischen den drei Personen kam, forderte der 27-Jährige seinen Joint alsbald zurück. Nachdem er seine „Tüte“ zurückerhalten hatte, wollte er den Parkplatz mit seinem Auto verlassen. Das wiederum wollte eine der 19-jährigen Frauen verhindern. Dann wurde es laut und heftig.

Beide Autos fuhren um 22.40 Uhr etwa gleichzeitig los und krachten aufeinander. Darauf entbrannte der Konflikt erst recht und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen allen vor Ort befindlichen Personen. Der handfest geführte Streit endete mit leichten Verletzungen bei allen Beteiligten. Von der Polizei kommen noch Anzeigen wegen Körperverletzung hinzu sowie wegen des Verursachens eines Verkehrsunfalls unter Drogeneinfluss und wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.