Gemischte Gefühle bei Jahreshauptversammlung

Keltern. Bei der Jahreshauptversammlung der Bääreglopfa Keltern bedankte sich Vorstand Jürgen Stöffler bei allen Mitgliedern für die vergangene, aber eigentlich nicht stattgefundene Kampagne 2020/2021.

Es wurden die sehr wenigen Proben angesprochen, die unter anderem bei Vereinsmitglied Martin Ehrismann auf dem Hof im Freien, unter Corona-Auflagen stattgefunden haben. Der musikalische Leiter Thomas Schart trug seinen kurzen Bericht in Form einer Büttenrede vor. Er bedankte sich für die sehr gute Vorarbeit von Petra Folz. Kassierer Harald Unger trug die finanzielle Lage des Vereins vor. Die Kassenprüfer Yvonne Lumpp-Kropf und Bernd Heid bestätigten die tadellose Führung der Kasse. Bei den Wahlen der neuen Vereinsorgane wurden folgende Mitglieder ins Amt gerufen: Frank Hasenfuß wird zukünftiger zweiter Vorstand. Als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit wurde Monika Brosi gewählt. Referentin für Veranstaltungen soll kommend Carmine Sica sein. Es folgen Melanie Stöffler, Barbara Sica und Hardy Brosi als Beisitzer. Zweiter Kassenprüfer wird zukünftig Bernd Heid und die neue Schriftführerin ist Lisa Schneider.

Die bisherige Schriftführerin Anja Krämer wollte ihr Amt nicht weiterführen. Jürgen Stöffler bedankte sich bei ihr für die langjährige Tätigkeit mit einem Blumenstrauß. Für die Saison 2021/2022 kommen von Vereinen und Institutionen bereits jetzt zahlreiche Einladungen, welchen man hoffentlich im kommenden Jahr nachkommen kann.

Das alljährliche Glühweinfest der Bääreglopfa wird für dieses Jahr abgesagt, da es in den Örtlichkeiten nicht möglich ist, die vorgeschriebenen Hygieneverordnungen einzuhalten. Jedoch wurde eine offene Probe mit einem kleinen Umzug durch Dietenhausen geplant.

Der Vorstand trug auch vor, dass die Gemeinde Keltern das „50 Jahre Keltern-Fest“ nachfeiern möchte, aber ein Termin noch nicht feststehe. pm