nach oben
Wurmberg Weihnachtsmarkt © Tilo Keller
30.11.2014

Gemütliches Beisammensein beim siebten Wurmberger Weihnachtsmarkt

Zur Einstimmung in die Adventszeit lud der siebte Wurmberger Weihnachtsmarkt nicht nur zum gemütlichen Beisammensein in stimmungsvoller Atmosphäre ein, die zahlreichen Besucher konnten auch ein spannendes „Rentierrennen“ miterleben.

Bildergalerie: Weihnachtsmarkt in Wurmberg

An zwei Tagen lockten wärmende Getränken und feinen Speisen sowie eine kleine Auswahl handgemachter Geschenkideen. Nebenbei konnten die Besucher musikalische Beiträge von Musikverein, Gesangverein und Kindergarten genießen. Der Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen der Vorausscheidung zum Rentierrennen, zu der 35 Zweierteams antraten. Die Teilnehmer wurden mit Sicherheitshelmen ausgerüstet, die mit geschnitzten Achtender-Geweihen ausgestattet waren. Als rasanter Schlitten diente ein Bobby-Car. Im Finale wurden die drei schnellsten Teams vor eine neue Herausforderung gestellt.

Die „Rentiere“ mussten Weihnachtsschmuck auf dem Geweih transportieren, mit dem Schlittenersatz durch eine Gasse am Weihnachtsmarkt fahren und einen Weihnachtsbaum dekorieren. „Rentiere haben kein leichtes Leben bei uns in Wurmberg“, stellte Bürgermeister Jörg-Michael Teply fest, der die Gaudi humorvoll moderierte und die dicht gedrängten Zuschauer zum Anfeuern aufforderte. Das Mutter-Sohn Team Sandra und Moritz Filler aus Neubärental war mit drei Minuten 48 Sekunden am Ende das schnellste Rentiergespann.