nach oben
Wolfgang Krieg begrüßt die Wanderfreunde, die sich auf die Genusswanderung freuen
dobel © Zoller
Auf zum Rundgang auf den Europa Rund Wanderweg
dobel © Zoller
Auch bei kühlen Temperaturen hatten alle Wanderfreunde viel Freude
dobel © Zoller
dobel
Wissenswertes und Informatives auf dem Weg erklärt Erwin Schottler
dobel © Zoller
dobel
dobel
dobel
Ursula Cantieni, Peter Mast und Erwin Schottler auf Tour
dobel © Zoller
Geniessen und noch mal geniessen
dobel © Zoller
07.05.2014

Genussreiche Wanderung auf dem Europarundwanderweg Dobel mit Ursula Cantieni, Erwin Schottler und Peter Mast

Dobel hat mit prominenten Gästen und dem Thema „Europa“ die Wandersaison eröffnet. Schauspielerin Ursula Cantieni ("Die Fallers") und Wanderpapst Erwin Schottler gingen am ersten Maiwochenende mit Wanderführer Peter Mast und Wanderfreunden auf dem Europa-Rundwanderweg.

Seit fünf Jahren gibt es diesen sechs Kilometer langen Themenweg, den 28 Ruhebänke, gestrichen in den Landesfarben der EU-Länder, säumen. Zu einem Genuss wurde die Wanderung durch vier Stationen, an denen es edle Tropfen von der Vinothek Schwemmle und ausgewählte Kostproben von der Schinkenmanufaktur Schwarzwald ART zu verkostet gab. Mit Unterstützung des Tourismusteams kredenzte Erika Weyandt, Metzgermeisterin aus Achern französischem Wein und Bergkräuterschinken am Kurhaus anschließend italienischen Wein und Wacholderschinken am Wasserturm. Auf dem Heideweg am Mannebach servierte man deutschen Wein und Schwarzwälder Schinken. Beim „Engels Türle“ genossen die Teilnehmer spanischen Wein und Alemannenschinken. Cantieni plauderte über ihre Lust am Wandern. „Nach einer privaten Tour auf dem Westweg habe ich das als Handlung für „Die Fallers“ vorgeschlagen“. Daraus entstanden dann drei Fernsehfolgen im Jahr 2010. Für Wanderpapst Erwin Schottler ist Wandern ein Weg zu einer besseren Unternehmenskommunikation. Und gesund sei es auch. „Wandern statt Wartezimmer“ ist eine seiner griffigen Formeln. Spezielle Wandertouren gab es am Sonntag mit dem Schwarzwaldverein.

Ein breit gefächertes Unterhaltungsprogramm mit dem „Trio der Heimatstuben“, Brauchtumstänze mit der Trachtengruppe Bad Herrenalb sowie ein bunter Reigen an glänzenden Oldtimern erfreuten die Gäste ebenso wie die Schinkenvariationen von Schwarzwaldfleisch und die Maultaschenspezialitäten von Ronny Hohwy. Kuckucksuhren-Freunde erfreuten sich an den besonderen Uhren, die Goldschmiedemeister Georg Holdermann präsentierte.

Die Bewirtung lag in den bewährten Händen von Elfriede Grambart. Besonders attraktiv waren die beiden, reich mit Schwarzwälder Spezialitäten gefüllten Geschenkkörbe (Gespendet von Grambart, Hohwy und Weyandt) , die vom Publikum mit großer Resonanz goutiert wurden.