nach oben
Natalie Schuler verabschiedet Sänger Herbert Binder. Foto: Fux
Natalie Schuler verabschiedet Sänger Herbert Binder. Foto: Fux
15.10.2015

Gesangverein Wurmberg: Herbert Binder hört nach 67 Jahren auf

Mit viel Leidenschaft präsentierten der Männerchor, der gemischte Chor und „Da Capo“ Lieblingslieder, Rätsel und persönliche Geschichten einzelner Sänger und Sängerinnen. „Mamo Loo“ prägte beispielsweise die Kindheit von Katrin Augenstein, einer jungen „Da-Capo“-Sängerin. Bei „Hallelujah“ griff Tamara Echle zur Gitarre, denn sie hatte den eingängigen Song bereits bei einer goldenen Hochzeit gespielt.

Auch bei „Mexico“ war des Rätsels Lösung – dank engagierter Zuschauer – schnell gelüftet und so ging es gesanglich mit Koffer, Tequila, Poncho und mexikanischen Hüten auf die Reise. Viele Stücke folgten.

Zum rührenden Moment des Abends wurde die Verabschiedung von Herbert Binder. Denn der Seniorchef des Wurmberger Omnibusunternehmens singt seit 1948 im Chor und hört nun nach 67 Jahren aus Alters- und Gesundheitsgründen auf. Der 86-Jährige prägte den Gesangverein wie kein anderer. Binder hatte zahlreiche Führungsaufgaben inne und war auch lang Vorsitzender des Vereins. Nun tritt der Ehrenvorsitzende auch gesanglich in den Ruhestand und wurde vom Publikum mit stehenden Ovationen schweren Herzens verabschiedet. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.