nach oben
Geschäftsführer Jens Mohrmann verlässt die WFG im Juli 2013.
Geschäftsführer Jens Mohrmann verlässt die WFG im Juli 2013. © PZ Archiv
02.10.2012

Geschäftsführer Jens Mohrmann verlässt die WFG

Geschäftsführer Jens Mohrmann verlasse auf eigenen Wunsch im Juli 2013 die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG). Das verkündet die WFG in einer Pressemitteilung.

Auf Wunsch von WFG-Geschäftsführer Mohrmann und in Abstimmung mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Gesellschaft, Landrat Helmut Riegger, sei Ende September eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung einberufen worde. Jens Mohrmann wird Ende Juli 2013 seine Tätigkeit aus persönlichen Gründen aufgeben.

Der WFG-Geschäftsführer versicherte in der Aufsichtsratssitzung, dass die Gründe für seine Entscheidung weder mit der Aufgabe noch den handelnden Persönlichkeiten in Zusammenhang stünden. Landrat Helmut Riegger drückte im Namen der Gesellschaft sein Bedauern für diese Entscheidung Mohrmanns aus und appellierte gleichzeitig an einen Blick in die Zukunft: „Die inhaltliche Neuausrichtung der Gesellschaft ist absolut erfolgreich. Wir sind auf dem richtigen Weg und werden diesen mit der neuen Geschäftsführung konsequent weiterverfolgen.“

Die Mitglieder des Aufsichtsrats waren sich in der Sitzung einig, dass zeitnah mit der Suche nach einem Nachfolger begonnen werden soll. Dazu Landrat Riegger: „Wir sind uns sicher, dass wir für diese anspruchsvolle Tätigkeit zeitnah einen Nachfolger finden und einen reibungslosen Übergang realisieren werden.“

Die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald wird seit März 2011 von Jens Mohrmann geleitet. Der 36-jährige Verwaltungswirt hatte mit dem damals ebenfalls neuen Aufsichtsratsvorsitzenden, dem Calwer Landrat Helmut Riegger, für eine inhaltliche Neuausrichtung der Gesellschaft gesorgt, zwei neue Gesellschafter für die Gesellschaft gewonnen und neue Projekte angestoßen. pm