nach oben
Sprechen über die Situation an der B 10, die Zug um Zug saniert wird (von links): Wilferdinger Geschäftsleute Günter Hunn (Hunn und Walch Lackierung), Sabine und Volker Tornow (Schuh Farr) sowie Thomas Scholl (Orthopädie-Geschäft). Foto: Ketterl
Sprechen über die Situation an der B 10, die Zug um Zug saniert wird (von links): Wilferdinger Geschäftsleute Günter Hunn (Hunn und Walch Lackierung), Sabine und Volker Tornow (Schuh Farr) sowie Thomas Scholl (Orthopädie-Geschäft). Foto: Ketterl
25.09.2015

Geschäftsleute in Wilferdingen behaupten sich beim Ausbau der B10

Die Ankündigung des Landes, nun werde die B10 in Wilferdingen von Grund auf saniert, hat die Geschäftsleute in dem Remchinger Teilort überrascht. Die Nachricht vom Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe, das für den Ausbau zuständig ist, kam eine Woche vor dem Beginn der Arbeiten. Seit fünf Tagen ist die B10 vom Rathaus bis zum Ortsausgang gesperrt, über Seitenstraßen sind die Geschäfte aber gut erreichbar, wie die PZ bereits berichtete. „Meine Stammkunden lassen sich von den Bauarbeiten nicht abschrecken, sie kommen weiter gerne zu uns und finden Parkplätze in unmittelbarer Nähe“, sagt Oliver Cosma (Pizzeria „Rössle“).

Im ersten Moment hatten die Gewerbetreibenden befürchtet, in der elfwöchigen Bauzeit könnten die Umsätze zurückgehen. Doch die Straße wird in fünf Abschnitten umgebaut, sie bleibt damit bis auf die wandernde Baustelle weitgehend befahrbar. Nur der überörtliche Verkehr wird umgeleitet.

In der Wilferdinger Hauptstraße seien die Planer des RP und die Baufirmen auf die Wünsche der Firmen eingegangen, die Zusammenarbeit sei gut, sagt Volker Tornow vom Schuhgeschäft Farr: „Sie versuchen uns zu verstehen, bieten Lösungen an, damit wir alle die langwierige Sanierung der B 10 gut überstehen.“

Die Gemeinde Remchingen informiert auf ihrer Webseite www.remchingen.de über den genauen Verlauf der Bauarbeiten. Eine Straßenkarte zeigt, welche Nebenstraßen bei den fünf Bauabschnitten jeweils wieder zur B 10 zurückführen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.