nach oben
15.03.2012

Gespendet: Nach Dankes-Kuss Geld verschwunden

Calmbach. Wenn man Herz zeigt und spendet, kann zuweilen böse Überraschungen mit sich bringen. Eine 22-jährige Frau wurde durch einen fiesen Trickbetrug um satte 350 Euro betrogen. Das alles passierte nur, weil sie ein gutes Herz zeigen und einer Frau fünf Euro spendete wollte.

Am Mittwochmorgen um 10:20 Uhr hob eine 22-jährige Frau auf der Sparkasse 400 Euro ab. Als sie auf die Straße trat, bat sie eine 25-jährige Frau um eine Spende. Die gutmütige junge Frau gab der anscheinend Bedürftigen Dame einen Fünf-Euro-Schein. Nach Angaben der Polizei kam daraufhin eine zweite, etwa 25-jährige Frau auf die Geschädigte zu und küsste ihr aus Dank mehrfach auf die Wange.

Erst zu Hause stellte die nichts ahnende Frau fest, dass sieben, der ursprünglich acht abgehobenen 50-Euro-Scheine entwendet wurden.

Die eine Täterin war etwa 25 Jahre alt, 1,60 Meter groß, hatte lange, dunkelbraune Haare und trug eine weiße gesteppte Daunenjacke und hatte eine rote Schreibkladde bei sich. Die zweite Frau war ebenfalls etwa 25 Jahre alt, hatte lange, dunkelbraune, hinter dem Kopf gebundene Haare, trug blaue Jeans und eine dunkelblaue Jacke und hatte eine blaue Schreibkladde dabei.

Der Polizeiposten Bad Wildbad, Telefon (07081) 93900, sucht Zeugen, die Hinweise zu den beiden Personen geben können. pol/sad

Leserkommentare (0)