nach oben
Bei dem Unfall zwischen der Eyachbrücke und Dobel bei Neuenbürg zog sich der 66-jährige Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.
Bei dem Unfall zwischen der Eyachbrücke und Dobel bei Neuenbürg zog sich der 66-jährige Motorradfahrer schwere Verletzungen zu. © DRK
05.07.2019

Gleich zwei schwere Motorradunfälle in der Region: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Neuenbürg/Ötisheim. Gleich zwei heftige Motorradunfälle haben sich am Donnerstag in der Region ereignet: In Neuenürg erlitt ein 66-Jähriger schwere Verletzungen, nachdem er von einem Auto touchiert wurde und in Ötisheim übersah eine Autofahrerin ebenfalls einen 54-jährigen Motorradfahrer, der ebenfalls verletzt wurde.

Schwerer Unfall mit Hubschraubereinsatz bei Neuenbürg

Der 66-jährige Motorradfahrer war gegen 13.45 Uhr von der Eyachbrücke in Richtung Dobel unterwegs. Ein 57-jähriger Autofahrer fuhr auf einem geteerten Waldweg und wollte nach links in Richtung Eyachbrücke auf die Landesstraße abbiegen. Hierbei übersah er den 66-Jährigen, der mit seiner Kawasaki gegen den Wagen prallte. Nach einer Erstversorgung vor Ort durch einen Notarzt wurde der 66-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Landesstraße war bis 15.30 Uhr voll gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Neuenbürg war mit einem Fahrzeug und sieben Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

73-Jährige übersieht Motorradfahrer in Ötisheim

Eine 73-jährige Autofahrerin war kurz nach 12 Uhr auf der Bahnhofstraße in Ötisheim unterwegs und wollte nach rechts in die Steidachstraße abbiegen. Da das Befahren der Straße für ihre Fahrtrichtung verboten war, entschloss sie sich, auf der Bahnhofstraße zurückzufahren. Beim Wenden übersah sie einen 54-jährigen Motorradfahrer, der auf der Bahnhofstraße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß und anschließenden Sturz verletzte sich der 54-Jährige. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.