nach oben
Zuerst steckte ein Greifvogel im Kühlergrill eines Autos fest, dann bargen ihn Polizisten und ließen ihn auf einem Feld wieder zu Bewusstsein kommen. Der Raubvogel flog dann scheinbar problemlos davon.
Zuerst steckte ein Greifvogel im Kühlergrill eines Autos fest, dann bargen ihn Polizisten und ließen ihn auf einem Feld wieder zu Bewusstsein kommen. Der Raubvogel flog dann scheinbar problemlos davon. © Symbolbild: dpa
19.08.2017

Greifvogel fliegt gegen Kühlergrill und bleibt stecken - Von Polizei gerettet

Weil der Stadt-Schafhausen. Eine etwas unglückliche und deutlich zu tiefe Fluglinie wählte ein Greifvogel, als er die K1007 zwischen Schafhausen und der B295 überqueren wollte. Hierbei kollidierte er mit einem Fahrzeug, durchbrach dessen Kühlergrill und steckte in diesem nun zappelnd fest.

Einer Streife des Polizeireviers Leonberg gelang es, den Kühlergrill auseinanderzugbiegen und den hilflosen Raubvogel zu befreien. Nachdem sich das Tier dann auf einem angrenzenden Feld kurz geschüttelt und die Orientierung wiedererlangt hatte, setzte der Greifvogel seinen Flug offenbar unverletzt fort.