nach oben
Drei Frauen haben einem rabiaten Dieb in dinem Discountmarkt in Bretten den Raubzug vermasselt.
Drei Frauen haben einem rabiaten Dieb in dinem Discountmarkt in Bretten den Raubzug vermasselt. © Symbolbild: dpa
08.12.2016

Griff in Discounter-Kasse: Drei Frauen stellen sich mutig Täter in den Weg

Bretten. Durch das beherzte Eingreifen dreier Frauen hat am Mittwochabend ein dreister Dieb in einem Discountmarkt an der Wilhelmstraße in Bretten ein Gutteil des von ihm gerade gestohlenen Geldes wieder verloren. Der rabiate Kerl hatte wohl nicht mit so viel engagierter Gegenwehr und weiblicher Solidarität und obendrein nicht mit den Tücken einer automatischen Glastür gerechnet, was die Tat letztlich reichlich peinlich anmuten lässt.

Der etwa 35 Jahre alte Mann hatte um 20.40 Uhr im Discountmarkt mehrere Waren aufs Band gelegt und während des Bezahlvorganges plötzlich in die Kasse gegriffen. Als die Kassiererin seine Arme blockierte, riss sich der Täter los und rannte mit dem erbeuteten Geld in Richtung Ausgang. Hier stellte sich ihm eine 23 Jahre alte Kundin in den Weg und versuchte, ihn zu stoppen. Als auch die hinterherlaufende Angestellte und eine weitere, 27 Jahre alte Kundin ihn am Verlassen des Geschäftes hindern wollten, stieß er diese zu Boden und rannte nach draußen.

Allerdings prallte der Mann dabei mit der Schulter derart heftig gegen die sich öffnende Ausgangstür, dass deren Glas zersplitterte und er noch im Bereich des Windfangs mehrere hundert Euro in Scheinen verlor.

Die zu Boden gegangene 27-Jährige erlitt leichte Blessuren am Knie und ließ sich im Krankenhaus behandeln.

Unterdessen führte die Fahndung der alarmierten Polizei nicht zur Festnahme des wie folgt beschriebenen Täters: Vermutlich Ausländer, etwa 35 Jahre alt und mit rund 1,65 Metern Größe eher klein. Der Dieb hat mittelbraunes, schulterlanges, wuscheliges Haar, ein rundes Gesicht und einen dunklen Teint. Zudem trug er dunkle Kleidung.

Wer Hinweise auf den Geflüchteten geben kann, wird unter Telefon (07252) 50460 um seine Meldung beim Polizeirevier Bretten gebeten.