nach oben
Für seine herausragenden Verdienste im Ehrenamt wurde Ludger Koytek (Mitte) mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Bürgermeister Heiko Faber überreichte die Ehrenurkunde. Rechts Koyteks Ehefrau Rita, die selbst im Musikverein aktiv ist. Foto: Manfred Schott
Für seine herausragenden Verdienste im Ehrenamt wurde Ludger Koytek (Mitte) mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Bürgermeister Heiko Faber überreichte die Ehrenurkunde. Rechts Koyteks Ehefrau Rita, die selbst im Musikverein aktiv ist. Foto: Manfred Schott
07.01.2019

Große Ehre: Dieser Kieselbronner erhält Landes-Ehrennadel

Kieselbronn. Der Kieselbronner Ludger Koytek hat für sein langjähriges Engagement im örtlichen Musikverein die Ehrennadel des Landes erhalten - seinem ehrenamtlichen Einsatz sei Dank.

Für Bürgermeister Heiko Faber ist es, so sagte er es beim Neujahrsempfang, immer wieder aufs Neue ein besonderes Anliegen, den vielen Ehrenamtlichen in der Gemeinde Kieselbronn für ihren Einsatz „Danke“ zu sagen. Sie wirken in den Vereinen und Organisationen an maßgeblicher Stelle und tragen dafür Sorge, dass diese Eckpfeiler im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde ihre der Vereinssatzung folgenden Aufgaben erfüllen können, so Faber weiter.

Der Bürgermeister freute sich außerdem, Ludger Koytek für seine herausragenden langjährigen Verdienste im Ehrenamt mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg auszeichnen zu können. In seiner Laudatio wies Faber darauf hin, dass Koytek seit 1993 Mitglied im Orchester des Musikvereins ist. Er war dort Schriftführer, Vizevorsitzender und seit 2.000 leitet er als Vorsitzender den Verein. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Rita sei Koytek die treibende Kraft für das aktive Vereinsleben. Beide kümmern sich mit viel Herzblut um den Nachwuchs des Vereins. Neben den Kinderferientagen, gehören zur Jugendarbeit auch Kooperationsprogramme mit der Grundschule. Musikalisch unterstütze er gerne die anderen Vereine im Ort. Tatkräftig werde auch die Vorbereitung der Partnerschaftsveranstaltungen mit der französischen Gemeinde Bernin unterstützt.