nach oben
Wildschweine haben beim FV Langenalb großen Schaden angerichtet.  kraft
Wildschweine haben beim FV Langenalb großen Schaden angerichtet. kraft
05.10.2015

Großer Schaden: Wildschweine toben sich auf Langenalber Sportplatz aus

Straubenhardt-Langenalb. In der Nacht von Sonntag auf Montag tobte sich eine Horde von Wildschweinen auf dem Sportgelände des FV Langenalb aus und richtete auf dem Trainingsplatz der Fußballer erheblichen Schaden an.

Der Platz, der auf dem „Hummelsberg“ liegt und direkt an den Wald grenzt wurde so schwer in Mitleidenschaft gezogen, dass vorerst nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb möglich ist, denn die Hälfte des Spielfeldes wurde von den Sauen umgegraben.

Hiervon ist auch der Trainings- und Spielbetrieb der Jugendspielgemeinschaft Straubenhardt betroffen. Besonders bitter ist die Tatsache, dass sowohl Haupt- als auch Trainingsplatz erst im Sommer von einer Spezialfirma mit enormem finanziellen Aufwand hergerichtet wurde. Die Vorstandschaft steht vor einer Herkulesaufgabe, denn zunächst gilt es einmal für Schadensbegrenzung zu sorgen und außerdem muss man Lösungen finden, um ähnliche Verwüstungen künftig zu vermeiden. Die „Schwarzkittel“ haben scheinbar jede Scheu vor den Menschen verloren und treiben ihr Unwesen bis an die Häusergrenze.

Leserkommentare (0)