nach oben
Gewaltige Spannweite übe die A 8: Verkehrsstaatssekretärin Gisela Splett und Planer Axel Speer vom Regierungspräsidium stellen die 55 Meter breite Kombination von Grün- und Landwirtschaftsbrücke vor, die das Land bei Darmsbach bauen will. Früher führte dort die Nusswegbrücke über die alte A 8.  Foto: Ketterl
Gewaltige Spannweite übe die A 8: Verkehrsstaatssekretärin Gisela Splett und Planer Axel Speer vom Regierungspräsidium stellen die 55 Meter breite Kombination von Grün- und Landwirtschaftsbrücke vor, die das Land bei Darmsbach bauen will. Früher führte dort die Nusswegbrücke über die alte A 8. Foto: Ketterl
12.11.2015

Grünbrücke für das Reh Gertrud

Die Remchinger A 8 trennt Räume für Wildtiere. Das Land will das ändern. Der Forst analysiert Wege mit Rehen, die Sender tragen und Namen haben, um das Wanderungsverhalten zu erkennen.

Klingt doch gut für Tiere: Über eine 50 Meter breite Grünbrücke sollen bei Darmsbach Rehe oder Wildkatzen über die sechsspurige A 8 kommen. „Dort ist ein besonders wichtiger Wildkorridor, dort wollen wir zerschnittene Lebensräume wieder verbinden“, sagt Gisela Splett (Grüne), Verkehrsstaatssekretärin des Landes, über das geplante Bauwerk. 7,5 Millionen Euro stelle der Bund für die Brücke, die auch noch einen Landwirtschaftsweg erhält, zur Verfügung. Doch woher wissen Rehe, dass sie gerade hier von einem Waldstück zum anderen laufen sollen? Und steigt dann die Unfallgefahr auf der Straße neben der A 8 von Darmsbach nach Langensteinbach?

Forstwissenschaftler Martin Strein hat solche Wanderungen untersucht – mit Rehen, die einen Sender tragen und Namen haben. Reh Gertrud gehe fast immer über Straßen, Reh Jutta dagegen nie. Warum das so ist, weiß der Forstforscher des Landes auch nicht. Verkehrserziehung für Tiere geht halt nicht.

Mit zwölf Grünbrücken im Land, eine wird auch bei der Nieferner A8 geplant, wolle das Bundesprogramm Wege vom Schwarzwald bis zum Odenwald vernetzen, so Gisela Splett.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.