nach oben
Weit umzäunt: So sieht momentan die Baustelle bei der Grünhütte aus. Das beliebte Ausflugsziel wird stark vergrößert.
Weit umzäunt: So sieht momentan die Baustelle bei der Grünhütte aus. Das beliebte Ausflugsziel wird stark vergrößert.
15.10.2015

Grünhütte wird für 1,2 Millionen Euro saniert

Die Grünhütte liegt auf einer Höhe von 830 Metern im landeseigenen Waldgebiet zwischen Bad Wildbad und Kaltenbronn. Vor mehr als 250 Jahren stand dort ein Stützpunkt für Waldarbeiter und Hirten, der aus mehreren Gebäuden bestand. Im Laufe der Zeit wurde mit dem Rückgang der Nutzung auch die Bebauung reduziert, bis nur noch die Grünhütte als Ausflugsgaststätte übrig blieb.

Eigentümer der Gaststätte ist Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg. Die Grünhütte muss wegen rechtlicher Auflagen saniert werden. Kosten: 1,2 Millionen Euro.

Alle Räume, die wegen baurechtlicher Bestimmungen oder wegen der Anforderungen des Betriebs zusätzlich zu bauen sind, werden in einem langgestreckten, schmalen Holzbau mit Pultdach hinter der Grünhütte angefügt. Die Grünhütte selbst bleibt erhalten. Zwischen der Grünhütte und den Funktionsräumen entsteht ein Zwischenbau. Im neuen Komplex sind die Küche mit allen erforderlichen Nebenräumen sowie Kammern für die Haustechnik und eine Behindertentoilette untergebracht.

Im Zwischenbau befinden sich zwei Ausgabestellen für Speisen und Getränke. Die Anlage hat in Zukunft eine Gesamtfläche von 282 Quadratmetern. Davon entfallen auf die Gaststube 81, auf den Neubau (Küche, Technik) 170 und auf den Zwischenbau (Speisenausgabe) 31 Quadratmeter. Die Grünhütte hat in Zukunft 309 Sitzplätze und damit etwa ein Drittel mehr als jetzt.

Die Arbeiten sollen frühestens im Herbst 2016 abgeschlossen sein.