nach oben
27.02.2010

Günter Bächle bei CDU-Landtagskandidaten-Wahl aus dem Rennen

NEULINGEN-GÖBRICHEN. Wer wird Nachfolger von Winfried Scheuermann als Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis Enz? Die ersten beiden Wahlgänge brachten am Samstag in der Göbricher Büchighalle noch nicht die Entscheidung. Keiner der drei Bewerber erreichte die erforderliche absolute Mehrheit. Die Entscheidung fällt jetzt im dritten Wahlgang. In diesem dritten Wahlgang treten nur noch Viktoria Schmid und Martin Gegenheimer an, die im zweiten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten hatten. Günter Bächle ist aus dem Rennen.

299 der rund 550 Mitglieder aus dem Wahlkreis Enz hatten den Weg nach Göbrichen gefunden. Zuvor hatten sich die drei Kandidaten den Mitgliedern in einer jeweils 20-minütigen Vorstellungsrede präsentiert. Als Erster hatte Günter Bächle gesprochen, gefolgt von Martin Gegenheimer und Viktoria Schmid. Im Mittelpunkt der Reden standen die großen landespolitischen Themen Bildung, Infrastruktur, Arbeitsplätze und Innere Sicherheit. Während Günter Bächles Rede sich stark auf die politischen Inhalte konzentrierte, warben Gegenheimer und Schmid auf persönlichere Art um die Stimmen der Mitglieder. Die anschließende Befragung der Mitglieder fiel knapp aus, lediglich eine Frage richtete sich an alle drei Kandidaten, eine ausschließlich an Viktoria Schmid.