760_0900_112180_Solidaritaet_auch_im_Fasching_2E9J5863.jpg
Solidarität zwischen Vereinen herrscht in Dennach.  Foto: Jürgen Keller 
760_0900_112181_Fasching_Umzug_Dennach.jpg
Ein Strohbad verpassen die Waldhufenstromer aus Schömberg den Besuchern des Umzugs in Dennach.  Foto: Jürgen Keller 

Gutsele, Guggen und Gaudi: Diese Umzüge sorgten für närrisches Treiben im Enzkreis

Enzkreis. In mehreren Gemeinden des Enzkreises waren am Wochenende die Narren los. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag hatten die Veranstalter Glück mit dem Wetter und Tausende Besucher konnten ungestört das bunte Treiben auf den Straßen genießen. Was auf welchem Umzug geboten war, lesen und sehen Sie hier.

Remchingen-Singen. Dass Pforzheim in diesem Jahr zeitgleich Straßenfasnet feierte, konnte der Größe, Vielfalt und ausgelassenen Stimmung des Faschingsumzugs in Remchingen am Samstag nichts anhaben: Hinter den kunterbunten Singener Spaßvögeln schwärmten bei strahlendem Sonnenschein fast 60 Motivwagen, musizierende und tanzende Fußgruppen vieler Orts- und Faschingsvereine aus Remchingen und der Region. Mittendrin: Kinderprinzenpaar Anneke I. Roser und Phil I. Preiß im silbernen Weltraum-Düsenjet, während sich das Prinzenpaar Alexandra II. Di Sannio und Roman I. Roth im Wanderschuh vor uriger Bergkulisse kutschieren ließ und ebenso jede Menge Gutsele und Geschenke regnen ließ. FCG-Fußballer als Bier(hoff)-Flaschen, Gartenzwerge, Narren in Farbeimern und Mönchskutten, Pfinztrolle, Keltereck-Esel, Singener Bären und schaurig-fröhliche Hexen, die vor so mancher Haustür kehrten, begeisterten die vielen Zuschauer am Wegesrand.

Umzug Singen 97
Bildergalerie

Goßer Faschingsumzug in Singen

Neuenbürg-Dennach. Klein aber fein schlängelte sich der närrische Lindwurm der Stammtischstrategen am Samstag mit 23 Gruppen und mehr als 450 Teilnehmern durch die Kindernarrenhochburg. Viele Familien sorgten mit ihren verkleideten Sprösslingen am Straßenrand für ein farbenfrohes Szenario. Den Festwagen widmeten die Dennacher Strategen dem Musikverein Lyra zum 100-jährigen Bestehen und grüßten als Gründungsväter mit Engelsflügeln von oben herab. Die Irus Freunde Nordschwarzwald vermeldeten: „Diesel-Power macht die Greta sauer“ und empfahlen im Ruderboot „Ab nach Greta“. Alt und Jung harmonieren in Dennach. Der „Club der alten Schachteln“ folgte hinter den „Dennacher Rockerbabes“. Wohl fühlen sich beim Kinderfaschingsumzug neben Dennacher Gruppen auch zahlreiche Gäste aus der Region und weiteren Umgebung. Beste Stimmung war auch angesagt in der Schwabentorhalle, wo der Flutlichtchor für Bewirtung und Unterhaltung sorgte.

Finger weg vom goldenen Pilz Dennacher Troll sonst Schleuderkarussel 2E9J5749
Bildergalerie

Zahlreiche Feiernde bei Kinderfaschingsumzug in Dennach

Neuhausen. Jede Menge los war am Sonntag auf Neuhausens Straßen. Rund 70 Gruppen, teilweise mit aufwendigen Wagen gestalteten einen farbenprächtigen Umzug, organisiert vom Fastnachtsverein Hau-Hu. „Rund die Hälfte der Gruppen kommen aus Neuhausen“, verkündete Moderator Hartmut Lutz nicht ohne Stolz, der wie Uschi Ochs den Zug moderierte. Für viel Schabernack sorgten verschiedene Hexengruppen, die nicht nur prächtige Pyramiden auf die Beine stellten, sondern jungen Zuschauerinnen nicht selten die Schuhe klauten, zusammenbanden oder gar ohne Schnürsenkel zurückgaben. Auch an Farbe fürs Gesicht, Flüssigem und süßem Naschwerk mangelte es nicht. Hingucker waren unter anderem der Wagen der Indianer, das Alb-Traum-Schiff, Jim Knopf und die wilde 13, der Wagen der Schotten „Mac Deoch“ und die zuckersüßen „Bar-Bies“ und Kens. Mit dabei auch das Neuhausener Prinzenpaar Nick I. und Annabell I. sowie das Kooperations-Kinderprinzenpaar Silas I. und Emma I., das den Großen in nichts nachstand und eifrig Süßes und Salziges vom Wagen warf.

Neuhausen Umzug 20_01
Bildergalerie

Die besten Bilder vom Faschingsumzug in Neuhausen 2020

Tiefenbronn. Zu einem weiteren Höhepunkt im Jubiläumsjahr bei den Tiefenbronner Schmellenhopfern entwickelte sich gestern der große Umzug. Bereits am Samstagvormittag begann das närrische Treiben an den Buden und Ständen entlang der Umzugsstrecke. 60 gemeldete Wagen, Gruppen und Kapellen schlängelten sich durch die von Tausenden von Besuchern gesäumten Straßen, womit Umzugsleiter Julian Reinelt und seine Mitstreiter vollauf zufrieden sein konnten. Angeführt von den verschiedenen Balletts folgten mit dem Narrenschiff, auf dem sich die Elferräte platziert hatten, die Traditionswagen des TCV - mit den verschiedenen Zünften sowie dem Prinzenwagen mit Schmellenprinz Felix I. und TCV Präsident Fabian Gall. Ein farbenprächtiges Bild boten sowohl der Tiefenbronner Kindergarten als auch private Gruppen. Verschiedene Musikkapellen sorgten für musikalische Unterhaltung. Wie immer in Aktion: die Tiefenbonner Narrenzünfte der Schmellenhopfer, Teufel, Gemmingenhexen, Brunnengeister, Geisterjäger, Zottelböck, Guguge, Bandle und Dorfdira. Zahlreiche private Gruppen sowie befreundete Faschingsgesellschaften bereicherten das Spektakel.

IMG_8761 - Kopie - Kopie - Kopie
Bildergalerie

Faschingsumzug in Tiefenbronn 2020

Tiefenbronn Narrenbaum 20a_01
Bildergalerie

Tiefenbronner Schmellenhopfer taufen Narrenbaum

Ersingen. „Ersischo“ wie es leibt und lebt: Von ihrer kunterbuntesten Seite zeigte sich die Faschingshochburg der KG „Fledermaus“ beim großen Umzug am Sonntag. Angeführt vom Musikverein und den Dorfhexen, schlängelten sich fesche Kühe, erlesene Trauben, süße Lebkuchen, flinke Kart-Fahrer, singende Bühnenstars, ein imposantes Wikingerschiff, eine Fasnets-Küche voll Schmalzbroten und jede Menge Schneekugeln, Wald-Bienen oder Lagerfeld-Doubles durch die Straßen und Gassen. „Greta auf dem Eisberg sitzt, in Ersischo der Eisberg schwitzt“, witzelte der örtliche Obst- und Gartenbauverein, während der Tischtennis-Club Ersingen im Oktopus-Kostüm die Rettung der Meere forderte und die Fußballer als Kirchberg-Handwerker auf die Baustelle abzielten. Vom Zirkuszelt grüßte das Prinzenpaar Nico I. Heckmann und Svenja I. Schuster und ließ ebenso Geschenke regnen wie das Kinderprinzenpaar Leon II. Heckmann und Thea I. Zettelmayer.

Umzug Ersingen 94
Bildergalerie

Faschingsumzug in Ersingen

Fasching-Ersingen_22022020_001
Bildergalerie

Hexenball // Fasching Ersingen // 22.02.2020

Bilfingen. Schaurig-schöne Hexen gab es zu sehen, stilvoll gekleidete Prinzenpaare, menschliche Spraydosen, bunt kostümierte Clowns, eine Hommage an die goldenen 20er-Jahre und fantastische Wesen, die aus einer anderen Welt zu kommen schienen. Die Mitwirkenden beim Umzug des Bilfinger Narrenbunds „Kakadu“ hatten sich wieder einiges einfallen lassen. Mehr als 30 Gruppen zogen am Sonntagnachmittag durch die Ortsmitte. Sie verteilten Süßigkeiten und kleine Geschenke an die unzähligen Besucher. Sie tanzten, schunkelten und riefen laut „Helau“. Der Musikverein spielte schmissige Stücke, die Schildwachhexen hoben sich auf ihren Besen gegenseitig in die Luft, die Gruppe „Bilfingen 21“ schob Schubkarren und kleine Gewächshäuser über die Straße. Auf den Motivwagen spielte Greta Thunberg ebenso eine Rolle wie die Bonpflicht und die Baulücke, die in der Ortsmitte klafft.

ROL_UMZUG_BILFINGEN_ (1)
Bildergalerie

Faschingsumzug in Bilfingen 2020

Fasching-Bilfingen_22022020_039
Bildergalerie

Faschingsparty mit DJ Jan Garcia // Fasching Bilfingen // 22.02.2020

Wo die Narren sonst noch los waren

Fasching Dillweißenstein 01
Bildergalerie

Fasching Dillweißenstein 2020

Wimsheim Rathaussturm 20_17
Bildergalerie

Närrischer Rathaussturm in Wimsheim