nach oben
24.09.2010

Hängepartie zu Ende: Wimsheim hat einen Bürgermeister

ENZKREIS/WIMSHEIM. Der im April zum Bürgermeister von Wimsheim gewählte Mario Weisbrich kann nun sein Amt antreten. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat beschlossen, den Antrag des Mitbewerbers Helmut Schiller auf Zulassung seiner Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts nicht zuzulassen. Der Gerichtshof begründet die Ablehnung damit, dass Schiller den Antrag in eigener Person gestellt hat und sich nicht durch einen Rechtsanwalt hat vertreten lassen.

„Nachdem der Beschluss unanfechtbar ist, geht nun eine bisher im Enzkreis einmalige Hängepartie zu Ende“, freut sich Landrat Karl Röckinger. Weisbrich, der Anfang Juni vom Gemeinderat zum Amtsverweser bestellt worden war, ist mit der rechtskräftigen Entscheidung Bürgermeister der Gemeinde Wimsheim. „Deshalb kann nun die Sitzung des Gemeinderates, in der Weisbrich vereidigt und verpflichtet werden muss, terminiert werden“, bestätigt der Landrat.