nach oben
Hat auf dem öffentlichen Gehweg nichts zu suchen: leicht bekleidete Puppe mit 30er-Schild in Wilferdingen. Foto: Farr
Hat auf dem öffentlichen Gehweg nichts zu suchen: leicht bekleidete Puppe mit 30er-Schild in Wilferdingen. Foto: Farr
29.09.2015

Halbnackte Puppe soll Autofahrer zum Bremsen animieren

Das ist ja mal ein eigenwilliger Hinweis für Autofahrer, auf die Bremse zu drücken. Anwohner der Pforzheimer Straße in Wilferdingen haben eine Kombination aus einer Schaufensterpuppe und einem Tempo-30-Schild aufgestellt und hoffen darauf, dass die Damenfigur mit BH und kurzem Rock alle Blicke auf sich zieht.

Was die List bewirken soll? Autofahrer mögen doch bitte ganz langsam an der Puppe vorbei,hoffen die Anwohner – ist doch die Pforzheimer Straße jetzt eine Umleitung für die gesperrte Wilferdinger B 10, damit die Ortskundigen wieder zu den Geschäften im Ort kommen. Noch zehn Wochen lang wird die B 10 saniert.

Aber die Bewohner in der Seitenstraße – der sogenannten „Hinnergass“ – befürchten mehr Autos. Rasen ist dort verboten. Ob die leichtbekleidete Dame die Fahrer aber in Raserei versetzt, wissen wir denn doch nicht.