nach oben
Der ruhende Pol unter den Gemeindemitarbeitern ist Hans Groß (rechts), der seit über vier Jahrzehnten dabei ist. Dank und Anerkennung für die lange Zeit im öffentlichen Dienst sprach Bürgermeister Heiko Genthner aus. Foto: Faulhaber
Der ruhende Pol unter den Gemeindemitarbeitern ist Hans Groß (rechts), der seit über vier Jahrzehnten dabei ist. Dank und Anerkennung für die lange Zeit im öffentlichen Dienst sprach Bürgermeister Heiko Genthner aus. Foto: Faulhaber
07.06.2017

Hans Groß feiert Dienstjubiläum für seine lange Tätigkeit in Königsbach-Stein

Man kann ihn getrost als Urgestein der Königsbach-Steiner Gemeindemitarbeiter bezeichnen, den langjährigen Wassermeister Hans Groß. Nun hat er im kleinen Kreis im Königsbacher Rathaus seine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst gefeiert.

Bürgermeister Heiko Genthner, der die entsprechende Urkunde und ein Geschenk überreichte, wies auf die Herausforderungen hin, die Groß in diesen 40 Jahren zum Wohle der Gemeinde gemeistert hat, allein 35 Jahre davon als Wassermeister. Damit trage er die Verantwortung für das wichtigste Grundnahrungsmittel der Bürger.

Der Verwaltungschef würdigte die engagierte Mitarbeit des 62-Jährigen. In seiner verantwortungsvollen Funktion müsse Groß rund um die Uhr bereitstehen und oftmals Privates hinten anstellen.

Ferner stand Groß auch 25 Jahre lang als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr vor. Hauptamtsleiter Stefan Keller zeichneten den beruflichen Werdegang des Jubilars nach, von dessen Schlosserlehre in Pforzheim, den Wehrdienst und letztendlich den Antritt seiner Beschäftigung bei der Gemeinde Königsbach-Stein am 15. Juli 1978. Am 1. Juni 1982 sei Groß zum Wassermeister ernannt worden. Mit Anekdoten ergänzte Groß Kellers Ausführungen. Glückwünsche überbrachten der Personalratsvorsitzende Frank Schreck sowie Arie de Jongh.