nach oben

Happiness Festival

Kurz durchschnaufen: Chef-Organisator Benjamin Stieler ist mit seinem Team – hinten Frederic Stieler – seit zwei Wochen auf dem Festivalgelände im Einsatz. Ketterl
Eine sichere Bank: Frederic Stieler (links) und Philipp Kienzle zimmern eine riesige Sitzgelegenheit zusammen.
05.07.2016

Happiness Festival: Die Ruhe vor dem Ansturm

Straubenhardt-Schwann. Endspurt beim Aufbau fürs Happiness-Open-Air mit Jan Delay und Co: Am Freitag und Samstag werden je 8500 Besucher in Schwann erwartet. Insgesamt sind an den zwei Festivaltagen auf der Hauptbühne und bei der After-Show-Party auf dem Red-Bull-Tourbus am Campingplatz 22 Bands und Künstler zu hören.

Bildergalerie: Aufbauarbeiten zum Happiness Festival

Seit zwei Wochen laufen die Arbeiten auf dem Festivalgelände am Ortsausgang von Schwann Richtung Arnbach. Seit einer Woche steht die Bühne fürs Happiness auf der idyllisch gelegenen Wiese. Und am Freitag geht das zweitägige Open Air los. „Wir liegen voll im Zeitplan“, sagt Chef-Organisator Benjamin Stieler. 25 Helfer seien täglich mit am Werk. Kräne, Radlader, Laster und anderes schweres Gerät ist im Einsatz. Bauzäune und Klohäuschen werden aufgestellt, Verpflegungs- und Getränkestände gezimmert.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Bilder und Infos, Stimmung und Stimmen von Bands und Besuchern – das bietet wie schon in den vergangenen Jahren von Freitagnachmittag bis Samstagnacht wieder der Live-Ticker auf www.pz-news.de/happiness.