nach oben

Happiness Festival

Marteria beim Happiness Festival. Foto: Privat
Marteria beim Happiness Festival. Foto: Privat
01.02.2017

Happiness-Festival: Marteria gibt sich noch einmal die Ehre

„Danke! Es war mir eine Ehre“ – so verabschiedete sich Marteria vor drei Jahren nach seinem furiosen Auftritt von den Happiness-Fans. Jetzt gibt der Rap-Star sich noch einmal die Ehre: Beim diesjährigen Festival am 7./8. Juli kehrt er zurück auf die Open-Air-Bühne in Straubenhardt.

Das verkünden die Festival-Macher um Benjamin Stieler auf ihrer Homepage. Als zweiter Headliner steht seit kurzem zudem die Chemnitzer Indie-Band Kraftclub fest. Außerdem wurden drei weitere Bands bekanntgegeben. So gibt es ein Wiedersehen mit der Punkrock-Band Itchy Poopzkid und auch der Essener Deutsch-Rapper 3Plusss ist mit dabei. Damit stehen zwei Drittel des LineUps bereits fest. Gut 20 Bands und Künstler werden beim zweitägigen Festival am Waldrand von Schwann zu hören sein. Erwartet werden beim größten Festival in der Region pro Tag rund 8500 Besucher. Bereits vor zwei Wochen hatte Organisator Stieler von einem riesigen Andrang berichtet. Er geht davon aus, dass das Festival bereits im März ausverkauft sein wird. Ab Mittwoch gibt’s auch Tagestickets.

Marteria und das Happiness – das war vor drei Jahren Liebe auf den ersten Blick. Gut anderthalb Stunden wurde der Star vom Publikum gefeiert. Und anschließend feierte er selbst noch weiter: Bei der Aftershow-Party auf dem Campingplatz mit „Ok Kid“. Entspannt hat er sich am Nachmittag vor seinem Auftritt beim Forellen-Angeln im Schwarzwald. Seinen Fang hat er sich dann am Abend eigens vom Chefkoch im Catering-Zelt anbraten lassen.

Hier geht es zum Dossier mit zahlreichen Bildern und Videos vom Happiness.