nach oben
So haben ihn die Umzugsbesucher stets erlebt: Umzugsmoderator Harald Frei mit roter Weste und Schal in den Farben der „Fledermaus“, das Mikrofon in der Hand. Am Sonntag moderiert er ein letztes Mal. Martin Schott
So haben ihn die Umzugsbesucher stets erlebt: Umzugsmoderator Harald Frei mit roter Weste und Schal in den Farben der „Fledermaus“, das Mikrofon in der Hand. Am Sonntag moderiert er ein letztes Mal. Martin Schott
03.02.2016

Harald Frei moderiert am Sonntag zum letzten Mal den Fasnetsumzug

Kämpfelbach-Ersingen. Kommenden Sonntag zieht der große Fastnachtsumzug der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ wieder durch Ersingen. Entlang der ganzen Strecke werden Tausende von Zuschauern den närrischen Lindwurm verfolgen. Zehntausende Besucher haben dort seit dem Jahr 1991 in ununterbrochener Folge „Fledermaus“-Urgestein Harald Frei als begnadeten Umzugsmoderator erlebt. Auch am jetzigen Sonntag wird Frei den Umzug erläutern, kommentieren und Besucher in Interviews zu Wort kommen lassen. Allerdings zum letzten Mal.

Nach einem Vierteljahrhundert in dieser prominenten Funktion möchte Harald Frei nun aufhören. „25 Jahre sind eine Zahl, angesichts der man wohl schon an einen Stabwechsel denken darf“, sagt Frei, der sich am Sonntag ganz offiziell vom Publikum verabschieden möchte. Frei, von Kopf bis Fuß waschechter Ersinger Fastnachter, hat dem „Unterhaltungsformat“ der Umzugsmoderation seinen Stempel aufgedrückt.