nach oben
Herausforderer Thomas Zeilmeier bedankte sich bei seinen Wählern für das ihn in gesetzte Vertrauen. Er ist jetzt der neue Bürgermeister von Ispringen.  © Seibel
Thomas Zeilmeier ist neuer Bürgermeister von Ispringen. © PZ
05.02.2017

Herausforderer Zeilmeier siegt im Duell bei Bürgermeisterwahl in Ispringen

Ispringen. Der Wahlkampf war emotional und packend. Jetzt haben die Ispringer Bürger entschieden. Für die nächsten acht Jahre soll Herausforderer Thomas Zeilmeier den Chefsessel im Rathaus einnehmen.

Bildergalerie: Ispringen hat einen neuen Bürgermeister gewählt

Zeilmeier wird neuer Bürgermeister von Ispringen

Etliche Ispringer hielten das Rennen für ziemlich offen. Es war spannend zu sehen, wie in Ispringen diskutiert über welche Themen diskutiert wurde. Das Ergebnis: Volker Winkel 45,9 Prozent und Thomas Zeilmeier 53,6 Prozent zeigt an, dass die Ispringer einen Neuanfang wagen wollten. Zuvor schon hatten einige Gemeinderäte erklärt, dass es ihnen schwer falle, mit Winkel zusammenzuarbeiten. Da Zeilmeier mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält, ist die Wahl im ersten Wahlgang entschieden.

Aber: Nur 51 Prozent der 4917 Wahlberechtigten sind tatsächlich an die Urne im Wahllokal gegangen. Das ist angesichts des spannenden Zweikampfs relativ wenig. 

Im obersten Stock des Rathauses sagte der designierte neue Bürgermeister Zeilmeier, er sei „komplett überwältigt“. Er dankte zunächst allen Wählern, dann seinen Unterstützern und Helfern. An alle gewendet sagt er: „Lassen Sie uns zusammen Ispringen wieder gestalten.“

Die größere Runde schartd da bereits der geschlagene Amtsinhaber Volker Winkel um sich. Sein Rathausteam gab ihm Zuspruch, viele ehemalige Kollegen aus seiner Zeit im Landratsamt Enzkreis und etliche Amtskollegen. Der Wahlkampf sei kurz, aber heftig gewesen, sagt Winkel. In der Sache seien Zeilmeier und er nicht weit auseinander gewesen. Winkel vermutet, dass die Angriffe von Teilen des Gemeinderats am Ende den Ausschlag gegeben haben könnten. Am Tag nach der Wahl will er erst einmal im Kreis der Familie durchschnaufen. Am Dienstag ist er wieder im Rathaus. Winkels Amtszeit endet am 22. April.

Mehr lesen Sie am Montag in der Pforzheimer Zeitung oder im E-Paper auf PZ-news.

  Anzahl Bezirk 1
Sporthalle
Bezirk 2
Rathaus
Bezirk 3
KITA 
Bezirk 4
Pfarrscheune

Bezirk 5
Briefwahl

Ungültige
Stimmen
77 5 9 7 7 49
Gültige
Stimmen
2.427 410 492 608 469 448
Volker
Winkel
1.113 193 227 241 223 229
Thomas
Zeilmeier
1.301 216 264 364 241 216
Sonstige 13 1 1 3 5 3

Wahl in Ispringen: Vergleichen Sie mit unserem Wahlhelfer Ihre Meinungen mit denen der Kandidaten.

Mehr zum Thema: Erste Reaktionen nach einer packenden Ispringer Schultes-Wahl