nach oben
© Symbolbild dpa
19.05.2016

Herzzerreißend: Kater ertrinkt in altem Swimmingpool in Eisingen

Eisingen. Ein besonders trauriges Tierschicksal ist der PZ-Redaktion aus Eisingen gemeldet worden. Kater „Speedy“ kam eines Nachts nicht mehr zurück und wurde schließlich unter herzzerreißenden Umständen tot aufgefunden. Der Kater war abgerutscht und auf einem Grundstück an der Goethestraße in einem vor Jahren einmal als Swimmingpool genutzten Teich abgerutscht.

Die steilen Betonwände waren unüberwindbar und so ertrank der Kater in einer braunen Brühe. Sein Frauchen (Name der Redaktion bekannt) ist untröstlich und fragte über die PZ-Redaktion nach, ob es denn nicht auch auf Privatgelände Sicherungsmaßnahmengeben müsse? Hierzu meinte Jürgen Hörstmann von der Pressestelle des Enzkreis-Landratsamts, dass in diesem Fall das Baurecht nicht weiterhelfe. Einen Grenzfall, der auf Privatbesitz zum Handeln animieren könne, läge nur dann vor, wenn entlang eines öffentlichen Weges auf Privatgelände eine Absturzgefahr mit einer Höhe von mehr als einem Meter bestehe. Baurechtlich sei man auf Privatgelände nicht verpflichtet, eine Abdeckung vorzunehmen. mar

Leserkommentare (0)