nach oben
Foto: Privat
Foto: Privat
28.02.2018

Hexenstürmung in Kämpfelbach: Lehrerin verstecken

Ersingen. Schon einen Tag vor der Hexenstürmung überlegten die Ersinger Schulkinder fieberhaft, wo sie ihre Klassenlehrerinnen verstecken könnten. Am Tag der Hexenstürmung hatte das Ersinger Kinderprinzenpaar Kelly I. und Leon I. schulfrei. Sie besuchten aber jede Klasse und stimmten sie mit einem lauten „Helau“ auf Fasching ein.

Kurz nachdem Kelly I. und Leon I. alle Schüler mit Brezeln versorgt hatten, kam eine laute Durchsage von der Schulleiterin. Sie sagte, dass die Hexen sich dem Kirchberg nähern. Alle Klassen versteckten nun ihre Lehrerin.

Schon stürmten die Hexen die Klassenräume. Sie suchten die Klassenlehrerin und nahmen sie dann mit nach draußen auf den Schulhof. Dort tanzten alle zur Musik. Nach dem Tanzen wurden die Lehrer von den Hexen in den Musiksaal entführt. Hier spielte die Kapelle, alle tanzten, aßen und tranken. Die Kinder aber durften nach Hause gehen, wann sie wollten.