nach oben
PZ-Fotograf Gerhard Ketterl (hintere Reihe, Zweiter von rechts) mit den Teilnehmern des Fotokurses auf der Gartenschau in Mühlacker. Foto: Fuchs
PZ-Fotograf Gerhard Ketterl (hintere Reihe, Zweiter von rechts) mit den Teilnehmern des Fotokurses auf der Gartenschau in Mühlacker. Foto: Fuchs
03.08.2015

Hobby-Fotografen bekommen Profi-Tipps auf der Gartenschau

Gerhard Ketterl beherrscht sein Handwerk – das beweist der Fotograf täglich in der „Pforzheimer Zeitung“. Sein Wissen teilte er am Donnerstagabend mit 15 ausgewählten Teilnehmern bei einem Fotokurs auf der Gartenschau in Mühlacker. Denn soviel steht fest: wenn es irgendwo geballte Motive zu fotografieren gibt, dann dort.

„Ich habe meinen Sohn heimlich angemeldet. Er hat sich vor kurzem eine neue Kamera gekauft und ich dachte mir, dass ein Fotokurs eine schöne Überraschung für ihn ist,“ sagt Angela Döbke, deren 15-jähriger Sohn gebannt den Tipps des PZ-Fotografen lauscht. Und auch PZ-Leserin Monika Gruner freut sich auf viele neue Tipps vom Profi: „Ich knipse viel im Urlaub. Dann stelle ich allerdings oft den Automatik-Modus ein. Vielleicht ändert sich das nach dem heutigen Kurs.“

Einen Irrtum räumt Ketterl gleich zu Beginn der Veranstaltung aus. Wer denkt, dass man den Blitz eines Fotos nur für Nacht- oder Dämmerungsaufnahmen nutzen sollte, der irrt: „Auch wenn manche Leute irritiert schauen, wenn man bei Sonnenschein mit Blitz fotografiert, so lassen Sie sich trotzdem nicht beirren. Nur so vermeidet man unangenehme Schatten auf den Gesichtern.“ Wer doch einmal etwas falsch macht, würde in Zeiten digitaler Fotografie immerhin nicht all zu viel Geld verlieren. Denn, an was sich jüngere Generationen kaum noch erinnern: Früher kosteten Filme und deren Entwicklung viel mehr Geld, als wenn man heute seinen Speicherchip mit Hunderten Schnappschüssen füllt und dann nur die besten davon ausdrucken lässt. Der Lerneffekt beim Fotografen trete damit früher ein, da man das Ergebnis gleich auf dem Kamera-Display, spätestens aber auf dem PC sehen kann, so Ketterl.