4260627_1_ardetail_637d0e5eb517a
Regelmäßig gibt es in Ötisheim Hochwasser. Besonders schlimm hat es die Enzkreis-Gemeinde im Juni 2013 getroffen.   Foto: Feuerwehr Ötisheim (Archivfoto)

Hochwasser: "Deutschland reguliert sich zu Tode" – Bürgermeister von Ötisheim kritisiert ausufernde Bürokratie

Ötisheim. Seit 45 Jahren ist Ötisheims Bürgermeister Werner Henle im öffentlichen Dienst tätig. Und noch vier Jahre lang lenkt der heute 65-Jährige die Geschicke der 4700 Einwohner zählenden Gemeinde, deren Bürgermeister er seit 1994 ist. Da könnte man meinen, dass er, was die Bürokratie übergeordneter Stellen anbelangt, mittlerweile eher abgebrüht sei. Aber: „Wir in Deutschland regulieren uns zu Tode“, kritisiert Henle. Denn damit habe Ötisheim derzeit wieder einmal zu kämpfen.

Der Hintergrund: Schon seit Jahren plane die Kommune einen Hochwasserschutz vor

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?