nach oben
Wilde Verfolgungsjagd durch Bretten - Symbolbild
Wilde Verfolgungsjagd durch Bretten © dpa
08.09.2014

Hollywoodreife Verfolgungsjagd auf dem Motorrad - Mann kann fliehen

Eine wilde Verfolgungsjagd durch Bretten lieferte sich am Samstag ein unbekannter Motorradfahrer mit einem Polizisten, der ebenfalls auf einem motorisierten Bike unterwegs war.

Gegen 10.00 Uhr fuhr der Unbekannte mit hohen Tempo auf seiner schwarzen Maschine mit GER-Kennzeichnen auf der Bundesstraße B294 Richtung Bretten an einem Polizeibeamten vorbei. Der Polizist, der gerade eine Verkehrskontrolle durchführte, nahm sofort die Verfolgung auf. Kurz vor der Ortseinfahrt Bretten gelang es ihm den Mann einzuholen. Doch der Mann hielt nicht an, sondern beschleunigte und fuhr mit etwa 100 Stundenkilometern in die Stadt. Auf seiner wilden Fahrt durch Bretten überholte er auf riskante Weise einige Autos trotz Gegenverkehr. Nach einem Kreisverkehr bog er auf die Straße „Auf der Wanne“ und beschleunigte dabei sein Motorrad wieder auf 100 Stundenkilometern. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Otto-Hahn-Straße fort, wo ihn der Polizist aus den Augen verlor. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass der Flüchtige auf einem gestohlenen Kraftrad unterwegs war.

Der Motorradfahrer wird als jung und schlank beschrieben. Er trug einen dunklen Helm und war mit einer schwarzen Lederjacke und einer grauen kurzen Hose bekleidet. Zeugen, die von dem Motorradfahrer gefährdet wurde oder Hinweise auf ihn geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Pforzheim unter Telefon 07231/1864200 zu melden.