nach oben
Mitten im Wald ist am frühen Montagmorgen ein Holzstapel in Flammen aufgegangen.
Mitten im Wald ist am frühen Montagmorgen ein Holzstapel in Flammen aufgegangen. © Symbolbild pixabay
20.08.2018

Holzstapel im Wald bei Königsbach-Stein in Flammen – Brandstiftung?

Königsbach-Stein. Eine große Rauchsäule war am frühen Montagmorgen über dem Wald zwischen Königsbach-Stein und Eisingen zu sehen. Gegen 4.45 Uhr hat dort im Gewann Eiselberg ein größerer Holzstapel gebrannt.

Die Feuerwehren aus Eisingen, Königsbach und Stein waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort. Problematisch war laut Feuerwehr die Wasserversorgung auf dem Wiesengrundstück mit Holzlager. Die Einsatzkräfte mussten in einiger Entfernung ein Fahrzeug an einem Hydranten abstellen und den langen Weg zur Einsatzstelle mit Schläuchen überbrücken. Allerdings war der Totalverlust des in Zaunelementen geschichteten und bereits gespaltenen Brennholzes nicht mehr zu verhindern. Wie die Polizei berichtete, habe es keine Objekte in der Nähe gegeben, die durch den Brand gefährdet waren. Gegen 9 Uhr war das Feuer gelöscht und der Feuerwehreinsatz beendet. Der Schaden liegt bei geschätzten 3.000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte den Holzstapel in Brand gesetzt haben. Auch ein Sprecher der Feuerwehr ging im Gespräch mit PZ-news von "keiner Spontanentzündung" aus. Einen Zusammenhang mit dem Stromausfall, der gegen 4.23 Uhr in Eisingen und Königsbach-Stein gemeldet wurde, gibt es offenbar nicht.

Der Polizeiposten Königsbach-Stein bittet Zeugen, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Nord unter (07231) 186-3211 zu melden.