nach oben
Beim Absturz eines Polizeihubschraubers waren drei Personen lebensgefährlich verletzt worden.
Beim Absturz eines Polizeihubschraubers waren drei Personen lebensgefährlich verletzt worden. © PZ-Archiv, Seibel
01.06.2011

Hubschrauber-Absturz: Alle Insassen wieder daheim

ENGELSBRAND. Nach dem Piloten sind auch die übrigen beiden Insassen des am 10. Mai bei Engelsbrand abgestürzten Hubschraubers aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher der Pforzheimer Zeitung. Auf einem Rettungsflug am Abend war die Maschine plötzlich ins Trudeln geraten und, wie berichtet, in der Nähe des Fußwegs zum Büchenbronner Aussichtsturm in den Wald gekracht.

Die Ursache des Unglücks ist noch immer unklar. Der Leitende Oberstaatsanwalt Christoph Reichert erhofft sich Aufschlüsse durch die noch anstehenden Vernehmungen. kn