760_0900_114988_132039538.jpg
Die Region ist ein Risikogebiet für Zecken. Eine gefährliche Krankheit, die sie übertragen, ist FSME. Doch die Infektionszahlen waren zuletzt niedrig.  Foto: Gollnow, dpa 

Im Corona-Schatten: Grippe, Hanta, Hepatitis, FSME, Noro - der Kampf gegen altbekannte Erreger geht weiter

Pforzheim/Enzkreis. Grippe, Hanta, Hepatitis, FSME, Noro und andere geben nicht einfach Ruhe. Im Gesundheitsamt behält man diese Gegner genau im Visier. Das Coronavirus beschäftigt die Experten des Gesundheitsamts fast rund um die Uhr. Ohne Verschnaufpausen. Dabei vergisst man, dass der öffentliche Gesundheitsdienst auch in anderen Jahren Viren und Bakterien hinterherjagt.

In den Statistiken des Enzkreises tauchen die Bilanzen regelmäßig auf. In gar nicht mal kleiner Zahl: Bei den meldepflichtigen Krankheiten spricht das Gesundheitsamt von 1384 Fällen im vergangenen Jahr. Allerdings gibt

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?