nach oben
Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen hat ein 28-jähriger Alfa-Romeo-Fahrer einen spektakuläe Crashtour bei Ispringen überstanden. © Tilo Keller
23.01.2013

Im Suff gegen Baum geschleudert und überschlagen

Glück im Unglück hatte ein 28-jähriger Alfa-Romeo-Fahrer, der am Mittwoch gegen 0.50 Uhr auf der L570 zwischen Pforzheim und Ispringen ins Schleudern geriet, gegen einen Baum prallte, sich dann überschlug und auf dem Dach liegenblieb. Der Mann wurde nach ersten Informationen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, sein Auto dagegen ist nach der Crashtour total demoliert.

Bildergalerie: Gegen Baum geschleudert und überschlagen

Aus bislang noch unbekannten Gründen ist der Alfa Romeo auf der Fahrt von Pforzheim nach Ispringen nach der Autobahnbrücke in einer Linkskurve ins Schleudern geraten. Das Auto krachte zuerst gegen einen Baum, wurde zurückgeschleudert und überschlug sich dabei, bis es auf dem Dach zum Stillstand kam. Ersten Informationen nach soll die Strecke nicht vereist gewesen sein. Ob der Fahrer zu schnell über die L570 gerast ist, kann auch noch nicht gesagt werden. Auf jeden Fall war er alkoholisiert, wie sich später herausstellte. Bei der Kontrolle der Personalien erlebten die Polizisten dann eine Überraschung: Der 28-Jährige war nicht im Besitz eines Führerscheins.

Der Sachschaden liegt bei geschätzten 5200 Euro. Die L570 musste bis 2 Uhr voll gesperrt werden. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim war mit zehn Mann am Unfallort. Unter anderem musste die Straße von Trümmern und diversen ausgelaufenen Flüssigkeiten gereinigt werden.

Leserkommentare (0)