nach oben
So ein Kreisverkehr ist eigentlich eine nützliche Sache. Zum Problem kann er aber für betrunkene Autofahrer werden, die irgendwie vergessen haben, dass man dort nicht pausenlos im Kreis fahren soll.
So ein Kreisverkehr ist eigentlich eine nützliche Sache. Zum Problem kann er aber für betrunkene Autofahrer werden, die irgendwie vergessen haben, dass man dort nicht pausenlos im Kreis fahren soll. © dpa
19.12.2010

Im Suff mehrere Runden im Kreisverkehr gedreht

BIRKENFELD. Wenn es bei jungen Menschen abends so richtig rund geht, kann dem ein oder anderen schon einmalig schwindelig werden. Wer schon einmal so richtig betrunken war, kennt vielleicht das Gefühl, das sich um einen herum alles dreht. Was der 24-jährige Seat-Fahrer gefühlt hat, als er mitten in der Macht mehrmals seine Runden im Kreisverkehr in der Alten Pforzheimer Straße/Dietlinger Straße gedreht hat, ist nicht bekannt. Fest steht bislang nur: Er musste seinen Führerschein abgeben.

Einer Streife des Polizeireviers Neuenbürg fiel am frühen Sonntagmorgen kurz vor 3 Uhr, ein Seat auf, der mehrmals unnötigerweise um den Kreisverkehr in Birkenfeld fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten beim 24-jährigen Fahrzeugführer deutlich Alkoholgeruch fest.

Die Alkoholüberprüfung ergab einen Promillewert von 1,22 Promille, weshalb dem 24-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde. Weiterhin musste er seinen Führerschein abgeben, auf den er wohl längere Zeit verzichten muss. pol