room-2365613_1280
2018 wurden nach Daten des Statistischen Landesamtes 121 Gastgewerbe abgemeldet, dem gegenüber standen nur 92 Anmeldungen.   Foto: Symbolbild Pixabay

Immer mehr Gasthöfe geben auf - So ist die Situation in der Region

Nagold/Pforzheim. Wenn ein Gastwirt auf dem Land in den Ruhestand geht, stirbt vielerorts das ganze Wirtshaus, sagt der Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga, Fritz Engelhardt. „47 Prozent der von uns befragten Dorfgasthaus-Wirte, bei denen die Betriebsnachfolge ansteht, haben keinen Nachfolger.“ Der Trend habe sich beschleunigt, weil viele Gastwirte aufhören. „Die Betriebsnachfolge ist die Sollbruchstelle.“ Das weiß auch Theo Jost, seit 42 Jahren Chef der Ochsen-Post in Tiefenbronn. Seit 1694 ist das Gasthaus in Familienbesitz.

Die Forderungen des Gaststättenverbands nach längeren Arbeitszeiten kann er indes nicht nachvollziehen. „Dann wird es noch schwieriger, gutes Personal zu finden“, sagt Jost. Und die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?