760_0900_124058_DSC08163.jpg
Die ersten Kartons mit dem raren Gut: Mit Spannung erwartet hatten Kreisbrandmeister Carsten Sorg (links) und Miriam Mayer vor zwei Wochen die erste Impfstofflieferung von Kurierfahrer Leon Rutten aus Einhoven. Archiv foto: Moritz 

Impfstoff endlich in Mönsheim angekommen - Warum die Lieferung dennoch zur Nervenprobe wurde

Mönsheim/Enzkreis. Donnerstag, 8 Uhr: Noch ist das Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Appenbergsporthalle Mönsheim nicht in Betrieb, aber drinnen wird gearbeitet. Für den Zeitraum bis neun Uhr ist schließlich die Lieferung der 1170 Impfdosen angekündigt worden, die zwei Wochen lang reichen müssen. Die ersten Enttäuschungen von Senioren oder medizinischem Personal, die wegen des raren Mittels noch keine Chance auf einen Termin hatten, musste man verkraften.

„Aber trotzdem ist es gut,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?