nach oben
© Symbolbilder:dpa
10.10.2016

In Schlangenlinien durch den Nordschwarzwald

Spielberg. Nicht nur sein eigenes Leben gefährdete ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer auf den Bundesstraßen 294/28 des Kreises Calw und Enzkreis am vergangenen Sonntag, sondern auch das vieler anderer. Der aus Loßburg kommende Fahrer wurde am Sonntagmorgen beobachtet, wie er in deutlichen Schlangenlinien versuchte, nach Hause zu kommen.

Die Polizei erhielt diese Meldung telefonisch von einem Zeugen, welcher unmittelbar hinter dem 39-Jährigen fuhr. Grund für diese rasante Autofahrt war der übermäßige Konsum von Alkohol. Noch um 2.30 Uhr wurde der Fahrer mit 1,8 Promille intus an der Parkstraße seines Wohnortes in Spielberg gesichtet. Laut Polizei ist zu erwarten, dass dieser vorerst ohne seinen Führerschein auskommen muss sowie mit einer empfindlichen Strafe zu rechnen hat.