nach oben
08.02.2015

In den Gegenverkehr geschleudert: Zwei junge Männer sterben

Waldbronn. Zwei Männer, die in einem BMW mit französischem Kennzeichen von Marxzell in Richtung Ettlingen unterwegs waren, sind am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Albtalstrecke in Höhe Waldbronn-Neurod ums Leben gekommen.

Bildergalerie: In den Gegenverkehr geraten: zwei Männer sterben

Um 20.10 Uhr befuhr der 22-jährige Fahrer die L 564, als kurz vor dem Waldbronner Ortsteil Neurod sein BMW am Ende einer leichten Linkskurve, aus bislang unbekannter Ursache nach rechts gegen den Bordstein kam. Das Auto schleuderte quer über die Fahrbahn und stieß mit der Beifahrerseite mit einem entgegenkommenden Nissan-Geländewagen aus dem Enzkreis zusammen. Der Fahrer des BMW sowie sein 20-jähriger Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt. Die 55-jährige Fahrerin des Nissan wurde schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, am BMW in Höhe von 4.000 Euro und am Nissan in Höhe von 10.000 Euro.

Zur Bergung der Personen war die Feuerwehr Waldbronn mit neun Fahrzeugen und 45 Mann sowie der Rettungsdienst mit acht Fahrzeugen und 16 Mann an der Unfallstelle im Einsatz. Die Landesstraße bleibt zur Unfallaufnahme noch bis zirka 23 Uhr voll gesperrt. Während der Bergung der Personen musste auch die neben der Straße verlaufende Bahnstrecke der Albtalbahn kurz gesperrt werden.