nach oben
Großen Spaß haben die Besucher des Oktoberfests in der geschmückten Königsbacher Festhalle. Foto: Roller
Großen Spaß haben die Besucher des Oktoberfests in der geschmückten Königsbacher Festhalle. Foto: Roller
12.10.2015

In der Königsbacher Festhalle brodelt es beim stimmungsvollen Oktoberfest

Königsbach-Stein. Eine Mordsgaudi wurde auch die mittlerweile 21. Ausgabe des Oktoberfests des Königsbacher Musikvereins „Harmonie“ in der örtlichen Festhalle.

Nachdem der Vereinsvorsitzende Christian Hamann das Fest eröffnet und Bürgermeister Heiko Genthner das Bier zum Fließen gebracht hatte, konnte der stimmungsvolle Abend so richtig losgehen. Das Blasorchester gab einige beschwingte Stücke zum Besten, bevor „Die Achertäler“ mit Hits von Schlagergrößen wie Andrea Berg, Helene Fischer und Andreas Gabalier den mit rund 500 Gästen voll besetzten Saal zum Kochen brachten. Während es auf der Tanzfläche schon nach kurzer Zeit kein Durchkommen mehr gab, wurde an den Tischen gelacht, geklatscht, geschunkelt und zugeprostet. Die Männer hatten Lederhosen an, die Frauen machten im Dirndl eine gute Figur. Cocktails in allen Farben des Regenbogens gab es an der Bar zu trinken.

Wenig verwunderlich, dass Weißbier das beliebteste Getränk war – rund 700 Liter davon gingen über die Theke. „Unser Oktoberfest ist mittlerweile eine liebgewonnene Tradition geworden“, sagte MVH-Vorsitzender Christian Hamann, der gemeinsam mit rund 50 ehrenamtlichen Helfern für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte. Und nachdem am Samstag bis tief in die Nacht zünftig gefeiert wurde, ging es am Sonntagmorgen direkt mit einem Frühschoppen weiter, bevor zum Mittagessen typisch bayrische Spezialitäten wie Schweinebraten mit Knödel und Kraut, Weißwürste, Fleischkäse und Obatzter kredenzt wurden.