760_0900_115176_Luftaufnahme_Sternenfels_01.jpg
Zusammen mit Bürgern und Verwaltung arbeitet der Gemeinderat in Sternenfels bald die Entwicklungspotenziale der idyllischen Gemeinde heraus.  Foto: PZ-Archiv 

In gemeinsamer Sache: Verwaltung, Räte und Bürger planen die Zukunft von Sternenfels

Sternenfels. Wie die Sternenfelser 2035 leben wollen, können sie bald selbst mitentscheiden. Denn am Dienstag, 26. Mai, findet um 18 Uhr in der Gießbachhalle Diefenbach die Auftaktveranstaltung für die Planung des Gemeindeentwicklungskonzepts statt.

Eine Gemeindeentwicklungsplanung beinhaltet die räumliche, ökonomische, ökologische und soziale Entwicklung der Gemeinde als fachübergreifende, vorbereitende Planung, aus der konkrete Leitbilder, Leitziele und konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. Diese Planung ergibt sich aus den weitreichenden gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen sowie aus zukünftigen Anforderungen an die Gemeindefunktionen. Um diesen Herausforderungen aktiv zu begegnen und zu gestalten, erarbeiten der Gemeinderat und die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der STEG Stadtentwicklung ein Gemeindeentwicklungskonzept unter dem Arbeitstitel „ZukunftsStrategie Sternenfels 2035“, bei welchem die gesamte Bürgerschaft eingeladen ist, aktiv mitzuwirken. Die zunächst im April geplante Auftaktveranstaltung musste zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus abgesagt werden. Unter Beachtung aller Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen kann die Veranstaltung nun aber nachgeholt werden. Beim Auftakt wird über die Inhalte eines Gemeindeentwicklungskonzepts sowie Rahmenbedingungen informiert, die sich bereits jetzt für Sternenfels abzeichnen. Zudem erhalten Bürger die Möglichkeit, sich im öffentlichen Rahmen über die Entwicklungspotenziale von Sternenfels auszutauschen. Die beauftragte Firma STEG aus Stuttgart wird die Veranstaltung moderieren. Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung unter der Telefonnummer (07045) 9704024 möglich.