nach oben
11.09.2015

Ittersbacher Initiativkreis erwirtschaftet rund 115000 Euro für die Kinderkrebshilfe

Nach dem Tod ihres damals 13-jährigen Sohnes Steffen, der im Jahre 1991 einem Krebsleiden erlag, war es für Karin Abercrombie klar: „Ich werde mich in Sachen Kinderkrebshilfe engagieren.“ Zusammen mit Marlene Klimaschewski startete sie die Ittersbacher Initiativgruppe Kinderkrebshilfe.

Das Kernteam wurde zwischenzeitlich durch Liane Friedrich und Heike Klimaschewski erweitert. Seit nunmehr 24 Jahren sammelt der Initiativkreis Gegenstände für seine Flohmärkte, die im Scheunen-Lager an der Langen -Straße in großen Mengen in bis zu 1000 Kartons deponiert werden.

Regelmäßige Flohmärkte auf dem Areal des Schießsportzentrums des Sportschützenvereins Karlsbad in Ittersbach, im Rahmen des jeweiligen Ittersbacher Straßenfestes oder als Weihnachts-Flohmarkt im Ittersbacher Kleintierzüchterheim sorgen regelmäßig für Einnahmen zur Weitergabe an die Aktion für krebskranke Kinder/Ortsverband Mannheim. „Über 115 000 Euro sind so bisher zusammengekommen“, betont Karin Abercrombie, verbunden mit dem Dank an die Mitarbeiterinnen im Initiativkreis für ihr großes Engagement im ehrenamtlichen, sehr zeitraubenden Einsatz.

Mehr lesen Sie in der „Pforzheimer Zeitung“.