nach oben
Sozialdezernentin Katja Kreeb (Zweite von links) und Pforzheims Sozialbürgermeisterin Monika Müller (Fünfte von links) ermutigten die Besucher der Arbeitgebermesse, ihre Chancen zu nutzen. Foto: Altensen
Sozialdezernentin Katja Kreeb (Zweite von links) und Pforzheims Sozialbürgermeisterin Monika Müller (Fünfte von links) ermutigten die Besucher der Arbeitgebermesse, ihre Chancen zu nutzen. Foto: Altensen
10.10.2017

Jobcenter der Stadt Pforzheim und des Enzkreises veranstalten gemeinsame Arbeitgebermesse

Enzkreis/Pforzheim. Vom Onlineversandhändler über Personal- und Sozialdienstleister bis hin zum fleischverarbeitenden Betrieb präsentierten sich gestern 14 Unternehmen unterschiedlicher Branchen bei der Arbeitgebermesse im Landratsamt – organisiert von den Jobcentern der Stadt Pforzheim und des Enzkreises.

Erstmals stellte sich auch der Verband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau den über 500 geladenen Jobcenter-Kunden aus Pforzheim und dem Enzkreis vor. Und diese nutzten die Gelegenheit, sich potenziellen Arbeitgebern persönlich vorzustellen.

Es sei eine unkomplizierte Möglichkeit, in relativ kurzer Zeit mit vielen Unternehmen in Kontakt zu treten, sagt Abdel Kader Yagoub, einer von zahlreichen Besuchern der Messe. „Das erhöht die Chancen, eine Stelle zu finden“, ist er sich sicher. Auch die Arbeitgeberseite schien sehr zufrieden. Man zeigte sich teilweise sogar überrascht von der Vielfalt an motivierten Bewerbern. Besonders gelobt wurde die Organisation seitens der Jobcenter.

„Die Kunden wurden zu unterschiedlichen Uhrzeiten nacheinander eingeladen“, erklärte Achim Oeder, Stellvertretender Amtsleiter des Jobcenter Enzkreis und einer der Organisatoren. Mitarbeiter der Jobcenter lotsten die Besucher zu den jeweils passenden Ausstellern.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.